BTPZ   -   Unternehmerisch – Verbindend - Unkompliziert

BS2 ist Partnerin des Swissbau Innovation Lab, der Sonderschau zur digitalten Transformation 

Ein Gebäudeenergiesystem so zu planen und umzusetzen, dass es auf die Bedürfnisse eines spezifischen Bauprojektes eingeht, ist und bleibt eine komplexe Aufgabe. Die digitale Transformation soll Abhilfe schaffen. Aber: Ist das realistisch oder nur Wunschdenken? 

Mit der Entwicklung hocheffizienter, CO2-freier Gebäudetechniksysteme ist es nicht getan. Denn nur wenn die Koordination aller Gewerke, die Sicherstellung aller technischen und «menschlichen» Schnittstellen, der Projektierungsparameter und die Einhaltung von Terminen und Budgets gewährleistet sind, kann die Bauherrschaft sicher sein, dass sie das ideale Energiesystem für ihr Gebäude erhält. Deshalb bietet BS2 neben Gebäudtechnik auch umfassende Dienstleistungen rund um Bauherrenberatung, Planung, Installation und Betriebsoptimierung an.

Erkundigen Sie sich an Stand L47 in Halle 1.1 des Innovation Village, wie BS2 Sie darin unterstützen kann, auch Ihr Sanierungs- oder Neubauprojekt auf den Weg in eine emissionsfreie Zukunft zu bringen.

Banner L47 Print 160pxbreit


DAS Swissbau innovation lab 

Die Sonderschau zur digitalen Transformation besteht aus zwei zentralen Elementen: dem Innovation Village und dem iRoom. 

Das Innovation Village

InnovationVillage

Im Innovation Village präsentieren Hersteller, Opinion Leader, Planer und Forscher ihre neuesten Produkte und Lösungen rund um das Thema «Digitales Bauen». Die Besucher erhalten so erstmals live einen kompakten Überblick der aktuellen Technologien und Prozesse.

 Der iRoom

iroom

Im iRoom – der eigens für die Sonderschau konzipiert wurde – tauchen die Messebesucher in die digitale Erlebniswelt ein und erfahren anhand des neuen Bundeshauses als fiktives Anwendungsbeispiel hautnah, wie Gebäude in naher Zukunft geplant, gebaut, genutzt und betrieben werden. Die Teilnehmer werden durch den iRoom geführt und lösen mit Hilfe von innovativer Technologien eine konkrete Aufgabe eines Bauprojektes. Im Mittelpunkt steht der Lebenszyklus des neuen Bundeshauses, der in verschiedene Phasen und dazu passende digitale Anwendungen – sogenannte Digital Use Cases – unterteilt wird. Die Rundgänge werden auf Deutsch durchgeführt.

Ein weiteres Unternehmen aus dem BUILDING TECHNOLOGY PARK ZURICH präsentiert sich an der Swissbau: 
digitalSTROM AG, Halle 1.1, Stand B06